Vertrauenswürdige Dienste
Wir bringen unseren Kunden bei, wie man sicher und effektiv segelt
24/7 Support
Für jede Frage können Sie jederzeit mit unserem Support-Team in Kontakt treten
Sehr erfahren
Wir segeln seit über 15 Jahren und sind qualifiziert, Ihnen beizubringen, wie man besser segeln kann.

Unsere Dienstleistungen

Wir bieten die besten Segel Services

Erholung

Alles, was Sie brauchen, um die Qualifikation für das Navigieren in der Freizeit zu erhalten

Navigation

Navigieren Sie wie ein Profi, und bringen Sie Ihre Segelabenteuer auf die nächste Stufe

Sicherheit

Sicherheitskurse helfen Ihnen, mit Ihren Freunden, Ihrer Familie und Ihren Lieben sicher zu navigieren

Neueste Updates

Unsere neuesten Artikel

Warum die Selbstständigkeit im Homeoffice für viele Menschen der richtige Schritt ist!

Nach dem Abitur oder nach dem Studium heißt es, für sich eine Wahl zu treffen, wohin man möchte. Die Auswahl ist heutzutage sehr groß und deshalb können die meisten jungen Menschen zwischen vielen verschiedenen Möglichkeiten wählen. Das hat aber nicht nur seine positiven Aspekte. Viele Abiturienten sind überfordert, wohin sie möchten. Die meisten Menschen möchten selbstständig arbeiten, sich selbst entfalten, selber wählen, was man machen möchte und was nicht. In diesem Zusammenhang wählen viele die Selbstständigkeit – statt eines normalen Angestelltenverhältnisses. In diesem Artikel wollen wir Ihnen die Angst nehmen, falls dieser Schritt für Sie zu groß scheint.

  1. Sie arbeiten für sich

Der wichtigsten Punkt der Selbstständigkeit ist zum einen sehr positiv, auf der anderen Seite kann er aber auch einschüchternd wirken. Wer selbstständig arbeitet, der muss sich bewusst sein, dass man für sich selbst arbeitet, d.h. wenn man nichts macht, dann generiert man im Normalfall auch kein Einkommen. Dieser für viele negative Aspekt, kann aber auch positiv ausgelegt werden. So bedeutet die Selbstständigkeit bzw. das für sich selbst Arbeiten meist, dass man viel motivierter ist. Hier ist kein Chef, der sich um Ihre Belange kümmert, Sie kritisiert oder von Ihnen Überstunden verlangt. Demnach ist auch die Motivation größer: Arbeiten Sie mehr, ist der Umsatz höher. Arbeiten Sie weniger, dann wird auch ein niedrigerer Umsatz generiert. Das kann für viele ein riesengroßer Motivator sein. Wer noch mehr Geld haben möchte, der kann es auch mit ein paar Online Spielen ausprobieren. Die Party Casino App bietet eine große Auswahl für Neugierige an.

  1. Die Selbstverwirklichung

Viele Menschen, die sich für die Selbstständigkeit entscheiden, schaffen es dadurch, sich selbst zu entfalten. Dieser Punkt hängt natürlich immer von der jeweiligen Branche und dem Bereich ab, in dem Sie selbstständig sein. Dennoch kann man sagen, dass man in der Selbstständigkeit viel freier ist und sich wirklich aussuchen kann, was man machen möchte.

Gerade, wenn Sie beispielsweise im Coachingbereich selbstständig sind, dann können Sie so viele verschiedene Dinge tun:

  • Zum Beispiel mehrere Einzelcoachings anbieten
  • Einen Kurs erstellen, bei dem mehrere Klienten teilnehmen können
  • Offline Coaching-Workshops anbieten

Wie man sehen kann, sind die Möglichkeiten sehr breit gefächert. Das Schöne ist, dass niemand in Ihrem Nacken sitzt und Ihnen sagt, was zu tun ist.

Das könnte Absolventen zum Thema erfolgreichen Start in die Berufswelt auch interessieren: https://www.sailco.de/2020/02/08/die-wichtigsten-tipps-fur-einen-erfolgreichen-start-in-die-berufswelt/.

  1. Freie Zeiteinteilung

Natürlich muss bei der Selbstständigkeit immer bedacht werden, dass wenn Sie nichts tun, auch kein Umsatz generiert wird. Das muss Ihnen bei der Zeiteinteilung klar sein. Dennoch werden Sie sehen, dass Sie viel flexibler arbeiten können. Hier müssen Sie nicht um 8 Uhr im Büro sein und bis 17 Uhr dortbleiben. Stattdessen sind Sie frei zu entscheiden, ob Sie heute arbeiten oder nicht und vor allem auch frei, selber zu wählen, wie spät sie beginnen. Das hat den Vorteil, dass sich die Selbstständigkeit genau Ihrem Persönlichkeitstyp anpasst. Es gibt die Menschen, die sich beispielsweise früh morgens sehr gut konzentrieren können, während andere wiederum viel lieber abends arbeiten. In einer normalen Arbeitsstelle nimmt niemand Rücksicht auf das. Natürlich können Sie zu Hause im Homeoffice auch immer dann Pause machen, wenn Sie wollen – ohne darauf zu achten, ob jetzt Mittag ist oder nicht.

  1. Sie wählen mit wem Sie arbeiten möchten

Wie bereits vorhin angedeutet, bietet die Selbstständigkeit die Wahl, mit welchen Kunden Sie zusammenarbeiten möchten. Es können alles Sie selbst bestimmen. Die Freiheit, die dadurch entsteht, ist sehr groß und gerade für jene Personen, die sehr unabhängig arbeiten wollen, ist die Selbstständigkeit eine wahre Erleichterung. So ist es für Sie wichtig, dass Sie die Kunden wirklich auch entsprechend gut auswählen. Hören Sie dabei auf Ihr Gefühl und vermeiden Sie die Zusammenarbeiten mit Menschen, die Ihnen nicht guttun.

Wer Hilfe bei der Gründung braucht, dem könnte dieser Artikel helfen.

  1. Großes Wachstumspotenzial

Dieser Punkt soll nicht aussagen, dass Sie im normalen Angestelltenverhältnis kein Wachstumspotenzial haben. Dennoch ist in der Selbstständigkeit die Weiterentwicklung oftmals größer, da Sie alles selbst veranlassen und dafür sorgen müssen, dass alles voran geht. Das fordert die eigene Kreativität stark.

Die wichtigsten Tipps für einen erfolgreichen Start in die Berufswelt

Wer nach dem Abitur sofort arbeiten gehen möchte, der steht häufig vor einer großen Herausforderung. Ist doch die Situation in Betrieben eine vollkommen andere als in der Schule. In diesem Artikel erfahren Sie ein paar gute Tricks, wie Sie sich bewerben und richtig gut starten können.

Eine Entscheidung treffen

In erster Linie ist es wichtig, dass sich Abiturienten für einen Weg entscheiden. Es gibt jene Personen, die lieber studieren gehen oder um die Welt reisen. Work and Travel oder Au-pair sind besonders attraktive Möglichkeiten für junge Menschen, die Welt zu erkunden. Wer dabei auch über die Weite der Ozeane segeln möchte, der erfährt hier ein paar tolle Infos dazu. Wenn Sie sich aber für einen direkten Start in die Berufswelt entscheiden, dann warten viele tolle Augenblicke im neuen Job auf Sie. Dennoch ist es gut, ein paar Vorbereitungen zu treffen, um die richtige Stelle zu finden.

Nutzen Sie Social-Media, um eine neue Stelle zu finden

Während früher Stellen in Zeitungen gesucht wurden, ist dieses Zeitalter beinahe vorbei. Die meisten modernen Unternehmen suchen sich die neuen Angestellten in den Social-Media-Netzwerken. In Facebook gibt es viele Gruppen, in denen Arbeitssuchende oder Arbeitgeber Anzeigen aufgeben können. Hier finden Sie sicherlich die richtige Vollzeit- oder Ausbildungsstelle. Falls Sie mehr Informationen zu den verschiedenen Ausbildungsarten lesen möchten, ist diese Internetseite eine gute Anlaufstelle.

Sinnvolles Bewerbungsschreiben

Damit Ihr Bewerbungsschreiben zwischen all den anderen hervorsticht, können Sie sich an die Tipps, die im Internet nachgelesen werden können, halten. Zum einen ist wichtig, dass Ihre Bewerbung einzigartig ist und einen besonderen Bezug zum Unternehmen hat. So sollte die Bewerbung nicht aus einem Serienbrief bestehen, den Sie an alle Betriebe schicken. Heben Sie ein besonderes Merkmal des Unternehmens hervor und bringen Sie diesen Punkt in das Schreiben ein. Der Personalleiter wird das sofort erkennen und wissen, dass Sie sich wirklich Gedanken gemacht haben. Weitere tolle Hilfestellungen und Informationen können hier nachgelesen werden: https://www.spiegel.de/karriere/motivationsschreiben-verfassen-inhalt-aufbau-praktische-tipps-a-1277379.html.

Navigationslizenz; Schritte und Anforderungen

Viele fragen uns, wie sie in die Welt der Navigation einsteigen können, sei es in der Freizeit oder bei der Arbeit. Bei dieser Gelegenheit werden wir über den grundlegendsten und notwendigsten Freizeitführerschein sprechen, um Boote bis zu 6 Meter Länge steuern zu können. Die Motorleistung dieser Boote, wird je nach Hersteller mit maximal 54 PS variieren. Sie können auch tagsüber segeln, solange sie nicht weiter als 2 Seemeilen in jede Richtung vom Hafen entfernt sind.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie mit dem Erwerb der „Grundqualifikation Navigation“ auch Jet-Skier steuern können.

Für den Zugang zu einem der nautischen Qualifikationskurse müssen Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen.

BEDINGUNGEN FÜR DEN ERWERB DER QUALIFIKATION:

16 Jahre alt geworden zu sein (die Minderjährigen von 18 Jahren benötigen eine väterliche Genehmigung).
Um die Leistung zu akkreditieren:

Kurs der theoretischen Ausbildung von 2 Stunden Dauer, in einem Klassenzimmer oder im Boot der Praktiken.

Grundlegende Sicherheits- und Navigationspraktiken von mindestens 4 Stunden.
Die Personen, die die Bundesgenehmigung haben und die Navigationslizenz erhalten möchten, müssen nur die grundlegenden Sicherheits- und Navigationspraktiken (4h) durchführen.

Eine medizinische Untersuchung bestehen.

Unser Grundkurs in Navigation würde beinhalten:

– 2h Theorie im Klassenzimmer

-4h der Praxis

– Bearbeitungstitel

Wenn Sie dieses neue Abenteuer beginnen möchten, sind Sie herzlich willkommen in der Corsa Nautica, wo wir alle Ihre Zweifel ausräumen und Sie beraten werden, welcher Grad für Sie am bequemsten ist.

Wie Sie mit Ihrem Handy durch die AR MAPS navigieren

Mobile Navigationsanwendungen sind zu einem wesentlichen Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden, egal ob wir auf der Straße oder auf dem Land fahren oder gehen. Google Maps ist zweifelsohne das Hauptwerkzeug für die Navigation vom Handy aus. Von dort aus können wir durch eine Satellitenansicht oder von der traditionellen illustrierten Karte aus navigieren. Es gibt jedoch Alternativen für unser Mobiltelefon, die es uns ermöglichen, auf die gleiche Weise oder fast auf die gleiche Weise mit topographischen und anderen Kartentypen zu navigieren.

Wenn Sie bereit sind, wählen Sie ein Ziel aus. Der AR-Modus funktioniert nur für die Navigation zu Fuß, daher sollte der Standort idealerweise relativ nah sein. Tippen Sie auf „Wegbeschreibung“, vergewissern Sie sich, dass Sie sich auf der Registerkarte „Wanderwegbeschreibung“ befinden und neben der Schaltfläche „Start“ eine Schaltfläche mit der Aufschrift „AR starten“ angezeigt wird. Drücken Sie sie, und die Kamera wird geöffnet.

Unten auf der Karte sehen Sie ein kleines Kästchen, so dass Sie immer noch einen Überblick über Ihren Standort haben. Sie müssen Ihr Handy langsam bewegen, damit die Kamera die Gebäude und Schilder um Sie herum sehen kann. Es wird einige Sekunden dauern, da die Kamera Ihre Umgebung scannt, um zu erkennen, wo Sie sich befinden.

Sobald Sie das Problem gelöst haben, erhalten Sie Audiobenachrichtigungen, aber Sie sehen auch eine riesige virtuelle Markierung auf der Straße, auf der Sie sich befinden, die Ihnen sagt, in welche Richtung Sie gehen müssen. Wenn Sie mit Ihrem Handy darauf zeigen, sehen Sie die nächste Markierung und vielleicht sogar den Ort, an den Sie gehen möchten.

Folgen Sie den virtuellen Schildern. Während Sie gehen, weist Google Maps Sie an, Ihr Handy abzulegen, damit Sie klar sehen können, wohin Sie gehen. Wenn Sie dies tun, kehrt die Kartenanwendung zum normalen Navigationsbildschirm zurück, aber sobald Sie Ihr Handy wieder einschalten, kehrt es automatisch in den AR-Modus zurück.

Wenn Sie eine neue virtuelle Markierung erreichen, erhalten Sie weitere Audiobenachrichtigungen. Bewegen Sie Ihre Kamera und Sie sehen die nächste Markierung. Folgen Sie ihnen weiter, und schließlich erreichen Sie Ihr Ziel.

Der AR-Modus soll Ihnen helfen, sich schnell zurechtzufinden, wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Richtung Sie nehmen sollen. Diese Funktion ist zwar nur für Pixel-Handys verfügbar, aber es ist wahrscheinlich (und wir hoffen), dass die Navigation mit dem AR-Modus auf Google Maps irgendwann zu einer Grundfunktion für alle Handys wird.

Anleitung zum Thema Knoten: was zu tun ist

Es gibt unzählige Seemannsknoten, die uns bei unserem nautischen Abenteuer helfen werden. Natürlich hat jeder Knoten einen anderen Nutzen, wir können sie nicht alle für den gleichen Zweck verwenden. In dieser Kategorie finden Sie verschiedene Knoten, die Ihnen helfen werden, eine Reise sicherer durchzuführen und die Navigation zu erleichtern.

Heute wird uns Mario, unser Skipper, beibringen, wie man den Knoten „Ace of Base“ macht.

Der Knoten „Ace of base“ ist sicherlich einer der bekanntesten Knoten in der Welt der Navigation und auch im Bergsport. Normalerweise ist es der Knoten, mit dem das Boot festgemacht wird, obwohl er auch unter anderen Umständen zur Durchführung einer Rettung verwendet wird.

Als erstes müssen wir eine Art Schlaufe in der Oberfläche des Kaps machen, als ob es eine imaginäre „6“ wäre, die den Chicote durch die Brust führt. Dann müssen wir um den Umhang herumgehen und den Jungen wieder durch die Brust führen. Bei Fliegen können wir auch einen weiteren Knoten machen, der als Halt dient, um eine größere Sicherheit zu erreichen.

Was die Vorteile betrifft, die es uns bringt, könnten wir diese 3:

  • Der Knoten verrutscht nicht.
  • Lockert oder beißt nicht das Seil
  • Wie wir bereits erwähnt haben, ist es ziemlich einfach herzustellen und ziemlich stark.

Der größte Nachteil ist seine Neigung, sich bei sehr starren Linien zu lösen. Er kann als Schliffknoten dienen, der offen bleibt, sobald die Spannung auf der Schnur verschwindet.

Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen geholfen hat und Sie Ihrem Traum, ein Segler zu werden, näher gebracht hat.

Segeln lernen wie ein Profi – Wie man unter Segel ankert!

Wenn Sie wie ich sind, wollen Sie das Segeln mit kurzen Händen immer einfacher und effizienter machen. Wie oft haben Sie das Ankern für sich und Ihre Crew schon als nützlich empfunden? Wenn Sie die Kabinenverankerung ausprobieren, werden Sie sicher eingehakt!

Fahrtenyachten mit kleinen und leicht zu handhabenden Meeresankern können von dieser schnellen und einfachen Navigationstechnik profitieren. Folgen Sie diesen fünf einfachen Schritten, um Ihre Kabine für eine kurze Handankerung zu konfigurieren.

1. Bereiten Sie die Heckkorb-Baugruppe vor

Kreuzfahrtschiffe mit kleinen Seeankern müssen die Verankerung im Cockpit testen. Das macht das Aussetzen einfacher und weniger stressig für kurzhändige Segler.

Messen Sie durch die Traufe Ihres Ankers. Schneiden Sie ein Stück PVC ein wenig breiter als Ihr Maß. Schneiden Sie das Rohr auf und befestigen Sie es an der Heckreling.

2. Den Anker montieren

Setzen Sie den Anker über den PVC-Schlauch, so dass die Skalen nach innen zeigen. Halten Sie den Vorbau außenbords. Sichern Sie den Anker mit einer leicht zu entfernenden elastischen Schnur.

3. Setzen Sie die Ankerkette

Entfernen Sie die Scheuerkette von der Unterseite ihres Verankerungsgrundes. Bringen Sie sie zurück in die Kabine und klappen Sie sie am Anker zusammen (fixieren). Die Kette aus dem Heckkorb heraus und zurück in die Kabine fahren.

4. Die Ankerroute anführen

Ziehen Sie einen Seilanker, der in Ihrem Ankerkasten montiert ist und der der Länge Ihres Bootes entspricht, und schnitzen Sie die Leine ein. Wickeln Sie die restliche Leine bis zum bitteren Ende auf.

Führen Sie die Spule durch den Bugkeil und ziehen Sie sie heraus, wenn Sie zur Kabine zurückgehen. Halten Sie sich von allen Requisiten, Schienen und Schutzvorrichtungen fern. Befestigen Sie das Bohrer-Ende des Seils am sauren Ende der Kette.

5. Werfen Sie Ihren Kabinenanker

Entfernen Sie das Bungee aus seiner Verankerung. Benutzen Sie nur das Großsegel für eine gute Kontrolle beim Ankern unter dem Segel. Nähern Sie sich aus nächster Nähe. Dieser Navigationspunkt gibt Ihnen die größte Kontrolle über die Geschwindigkeit Ihres Bootes. Drehen Sie in den Wind, wenn Sie zwei bis drei Boote vom Ankerplatz entfernt sind. Lassen Sie die Großschot bis zum Ende los, senken Sie das Großsegel und warten Sie, bis das Boot anhält. Lassen Sie den Anker los.

Sobald der Anker Kontakt mit dem Boden hat, ziehen Sie das Großsegel zurück. Schieben Sie den Arm in den Wind. Dadurch wird das Boot gezwungen, sich nach achtern zu bewegen und den Anker in den Meeresboden zu graben. Wechseln Sie beim Rückwärtsfahren die Seiten; bewegen Sie den Arm auf die gegenüberliegende Seite und einige Sekunden zurück; dann auf die andere Seite. Platzieren Sie einen Gegenstand an Land in einer Linie mit der Seite des Bootes. Wenn der Gegenstand gleichmäßig hält, bedeutet das, dass sich Ihr Anker eingegraben hat.

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Anker im Cockpit anzubringen, aber diese Methode gibt Ihnen eine Reichweite von 2:1 oder 3:1 bei Flachwasserankern. Sobald der Anker gesetzt ist, erhöhen Sie die Reichweite auf 7:1 oder mehr für sicheres Ankern bei Nacht.

Verwenden Sie diese fünf einfachen Navigationstipps, um Ihren Anker von Ihrer Kabine aus startklar zu machen. Dies macht das Ankern unter Segel einfacher und weniger stressig für Sie und Ihre kurzhändige Crew.

Referenzen

Was Kunden sagen

"Ihr Jungs seid legendär! Ihr Jungs seid großartig und habt einen erstaunlichen Support & Service."

Olivia Munn
Olivia Munn Mama, Hobbyseglerin

"Ich habe in so kurzer Zeit so viel gelernt. Ihre Ausbildung, Tipps und Ratschläge sind von höchster Qualität."

Markus Berg
Markus Berg Geschäftsmann

"Ich wollte schon immer segeln, und jetzt kann ich mit Ihrer Hilfe genau das erreichen. "

Julia Kliensmann
Julia Kliensmann Juristische Fakultät